Stefanie Hoppe (Deutschland)

Mein Kynologischer Lebenslauf

Stefanie Hoppe, geb. 24.09.1964
In 1967 kam der erste Boxer in die Familie. Der letzte Familienhund starb 1982. Durch Ausbildung und Beruf war mir leider viele Jahre keine Hundehaltung möglich.

In 1997 zog dann endlich wieder ein Boxer ein und ich wurde zum 01.10.1997 Mitglied im Boxerklub München. Im Laufe der Jahren folgten viele verschiedene Boxer, Hündinnen und Rüden, und wir hatten immer gemischte Rudel zu Hause. Derzeit leben fünf Boxer in unserer Familie.

Alle Hunde wurden und werden im Hundesport gearbeitet und bis zur IPO 3 und FH 2 geführt. Ich habe mit fünf verschiedenen Hunden insgesamt 11 Mal an Landesausscheidungen in IPO und FH teilgenommen. In 2010 durfte ich mit meiner Hummel von der Wolfskaul an der Deutschen Meisterschaft FH teilnehmen. In 2013 wurde ich Landesmeisterin Rheinland mit Hummels Tochter Amsel vom Zehnthof und startete mit ihr auf der Deutschen Meisterschaft IPO.

Aktuell sind vier von unseren fünf Boxern (im Alter von neun Monaten bis drei Jahren) in Ausbildung, der fünfte Hund ist mit 11 Jahren im Ruhestand.

In 2005 erfolgte die Eintragung des Zwingernamens „vom Zehnthof“ beim Boxerklub München. 2007 fiel der erste und 2018 der siebte und bislang letzte Wurf.

Seit 2018 bin ich Landesgruppenausbildungswartin der Landesgruppe Rheinland.

Meine Ernennung zur Leistungsrichterin erfolgte 2012. In den vergangenen sieben Jahren durfte ich mehrfach Landesausscheidungen in IPO sowie in FH richten. In 2016 war ich für die Abteilung A auf der Deutschen Meisterschaft IPO in Vöhringen eingeteilt, 2017 richtete ich die Deutsche Meisterschaft FH in Winsen/Luhe.